Kräuterknödel mit Erbsen und Spargel

DB9C40F9 396F 413C 8264 D929C8D0952C

Zutaten

  • frische Kräuter wie Bärlauch, Sauerampfer, Petersilie, Schnittlauch, Kerbel
  • 600g altbackenes Weiß- oder Schwarzbrot oder Knödelbrot
  • ca. 200 ml Milch
  • 2 Eier
  • Butter
  • frischer Salbei
  • ½ TL Biowürze Nordic
  • 200 g frische Erbsen
  • 250 g grüner Spargel

Zubereitung

Kräuterknödel:

Die Kräuter verlesen, waschen und fein hacken. Es sollten ca. 2 EL gehackte Kräuter ergeben. Das alte Brot in kleine Stücke bröseln oder schneiden, die Milch erwärmen und mit den Eiern und den Kräutern über die Brotwürfel geben, mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss würzen. Die Knödelmasse mit den Händen gut mischen und abschmecken und evtl nochmal nachwürzen.
Abgedeckt den Knödelteig ca. 30 min im Kühlschrank ruhen lassen. Mit feuchten Händen Knödel in der Größe eines Tischtennis Balls formen und in reichlich kochendes Salzwasser geben. Die Hitze herunterdrehen und die Knödel 12-15 min sieden lassen.
Mit einem Schaumlöffel herausnehmen und abtropfen lassen.

Erbsen Spargel Gemüse:

Butter oder Öl erhitzen, darin die Salbeiblätter erhitzen und knusprig braten, aus der Pfanne nehmen und auf Küchenkrepp zur Seite stellen. In der aromatisierten Butter und die Biowürze Nordic anrösten, und die Erbsen und den Spargel al dente garen. die Knödel vierteln und mit dem Gemüse anbraten.
Mit dem Salbei und frisch gemahlenem Pfeffer servieren.
ein hart gekochtes Ei schmeckt auch gut dazu und ist eine gute Proteinquelle.